Aktuelles im April 2019

PDF-Datei (~ 6 MB)

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen bei unseren Neuigkeiten für Ihre Agenda und der Vorstellung von unserem FOKUS Magazin, Ausgabe Nummer 4.

Rechtzeitig zum Auftakt der GV von Palliativ Zug, am 25. März 2019, durften wir das neue FOKUS Magazin Nummer 4 entgegen nehmen.

Lebensqualität hat für jeden Menschen eine andere – jedoch elementare – Bedeutung. In unserem FOKUS Magazin finden Sie interessante und wertvolle Informationen zu Schmerztherapie, Hilfsangebote im Kanton Zug - und lesen Sie über die herausfordernde Aufgabe der Betreuenden Personen von schwer kranken Menschen.

Freundliche Grüsse 
Palliativ Zug

Rita Fasler
Leitung Informations- und Beratungsstelle

Wir danken
Daniela von Jüchen, Redaktion und Text
Silvia Feusi-Bopp, Fotos
Rahel Meyer, Grafik & Illustration
Anderhub Druck Service AG
für den besonderen Einsatz, diese Ausgabe termingerecht auf die Generalversammlung von Palliativ Zug zu produzieren.


Veranstaltungen
Juni bis Oktober 2019
Am Ende zählt die Lebensqualität

Montag, 17. Juni 2019, 11:45 - 13:30 Uhr

Netzwerk Lounge – Palliative Care

TRAUER / VERLUST:
Wie arbeitet das Care Team des Kt. Zug?

Referent / Referentin:
David Frick und Märy Schärer, Care-Team Kanton Zug

Datum: Montag, 17. Juni 2019, 11.45 – 13.30
Ort: Zuger Kantonsspital, Baar, 1. Stock, Raum 3
Anmeldeschluss:
20. Mai 2019

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Eine interprofessionelle Zusammensetzung wird angestrebt.
Bitte senden Sie die Anmeldung an Daniela Bussmann: info@palliativ-zug.ch oder an
Palliativ Zug, Neuhofstrasse 21, 6340 Baar

Flyer zur Veranstaltung


Mittwoch, 26. Juni 2019, 19:30 Uhr

Angehörige zwischen Selbstsorge und Fürsorge

Dieser besondere Anlass findet in der Bibliothek Zug statt.

Kommen Sie bitte frühzeitig, erfahrungsgemäss sind unsere Anlässe in der Bibliothek sehr gut besucht!
Der Anlass beinhaltet ein Referat und ein Podiumsgespräch mit betroffenen Angehörigen von schwer kranken Menschen.

Flyer zur Veranstaltung


Samstag, 12. Oktober 2019, 18:30 Uhr

Welt Palliativ Care und Hospiz Tag
In Kooperation mit Hospiz Zug

Am Ende zählt die Lebensqualität
Film "Blaubeerblau"


Ort: Kino SEEHOF, Zug     Freier Eintritt, Kollekte
Datum: 12. Oktober 2019
Zeit: 10:30 Uhr

Initiator der Geschichte ist der Fernsehproduzent und frühere Talkshow-Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt, der vor vielen Jahren einen Freund in einem Hospiz besucht hat und überaus angetan war von der positiven, lebensbejahenden Atmosphäre. Damals hat er sich vorgenommen, einen Film auf den Weg zu bringen, der das Thema Sterben mit einer gewissen Heiterkeit betrachtet und beim Zuschauer Lebensmut und Lebenslust weckt. Beate Langmaack und Rainer Kaufmann haben dies zusammen mit Devid Striesow auf vorbildhafte Weise umgesetzt.

2012: Hessischer Fernsehpreis in der Kategorie Bester Schauspieler an Stipe Erceg
2012: Publikumspreis beim Festival des deutschen Films, Ludwigshafen
2012: Hugo TV Award des Chicago International Film Festival in der Kategorie Bestes TV-Drama
2013: Auszeichnung für "Bestes Drehbuch" (für Beate Langmaack) durch die Deutsche Akademie für Fernsehen

Flyer zur Veranstaltung


Montag, 9. September 2019, 18:30 Uhr

ZUGER PALLIATIV FORUM: Am Ende zählt die Lebensqualität - Gelebt im interdisziplinären Netzwerk

Prof. Dr. med. MME Steffen Eychmüller, Ärztlicher Leiter Universitäres Zentrum für Palliative Care, INSELSPITAL Bern
teilt seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit.

Sein Referat zeigt uns allen:
«Am Ende geht es nur gemeinsam - im Netzwerk»

Datum: Montag, 9. September 2019
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: ZUGER Kantonsspital, Landhausstrasse 11, 6340 Baar
Eintritt: frei, Türkollekte zugunsten Palliativ Zug

Vortrag und Diskussionsgruppen;
Angesprochen sind Fachpersonen und Interessierte aus der Zuger Bevölkerung.

Flyer zur Veranstaltung


Engagement Trauer Café

Dank von Simone Rüd an die Krebsliga Zug

Seit einigen Jahren besteht das Zuger TrauerCafé, ein Angebot für Männer und Frauen, welche um eine ihnen nahestehende, verstorbene Person trauern.

Von Anfang an war die Krebsliga Zug eine der sechs Trägerorganisationen, sie ist eine wertvolle Trägerschaft für das TrauerCafé Zug . Wir erleben diese Zusammenarbeit als verlässlich und bereichernd und sind dankbar, dass die Krebsliga neben finanzieller Unterstützung auch „Womanpower“ in der Person von Rebekka Toniolo-Schmid stellen kann. Rebekka Toniolo-Schmid leitet das TrauerCafé regelmässig und bringt immer wieder wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung dieses beliebten Angebots.

Für das TrauerCafé: Simone Rüd, Spitalseelsorgerin
Das Zuger TrauerCafé wird von Hospiz Zug, Katholische Kirche Zug, Reformierte Kirche Kanton Zug, Spitex Kanton Zug und Palliativ Zug getragen


Dank an das GIBZ

Gastfreundschaft

Ein grosses Dankeschön für die Gastfreundschaft im GIBZ, Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug. Anlässlich unserer Generalversammlung vom 25. März 2019 und dem anschliessenden Referat von Frau Prof. Dr. med. Eva Bergsträsser, Kinderspital Zürich durften wir das Gastrecht geniessen.

Palliativ Zug konnte auf den ausgezeichneten Service der GIBZ Infrastruktur und der professionellen IT-Betreuung zählen. Für diese Unterstützung möchten wir dem ganzen Team unseren herzlichen Dank ausdrücken.


Link-Tipp

Nützliche Adresse

Eine gute Plattform für das Thema «Vereinbarkeit Beruf und Pflege von Angehörigen“ finden Sie unter www.info-workcare.ch.


Buchtipp

Hilfst du mir, wenn ich sterbe? 
Für ein menschliches und würdiges Miteinander in der letzten Lebensphase

von Jutta Schutz

ISBN: 3-548-35542-0